Frankreichs UNESCO Weltkulturerbe-Staetten [zurück]

41 von rund 1 100 Stätten UNESCO Weltkulturerbe-Stätten in Frankreich (Stand 2016). Auch drei Naturerbe-Stätten gibt es in Frankreich.
Frankreich, Place Stanislas in Nancy, Lothringen © M Laurent Basilika Ste-Marie-Madeleine und der Hügel von Vézelay im Burgund, 1979
Kathedrale Chartres in der Region Centre Loire, 1979
Mont-Saint-Michel und Bucht in der Region Normandie, 1979
Prähistorische Stätten und Höhlenmalereien im Tal der Vézère in den Regionen Regionen Limousin und Aquitanien, 1979
Schloss und Park Versailles in der Region Île-de-France, 1979

Antikes Theater und Umfeld, "Triumphbogen" in Orange in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, 1981
Arles, römische und romanische Denkmäler in der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur, 1981
Zisterzienser Abtei Fontenay im Burgund, 1981
Kathedrale Amiens in der Region Picardie, 1981
Palast und Park Fontainebleau in der Region Île-de-France, 1981 Frankreich, Midi Pyrenees, Carcassonne © Catherine Bibollet ATOUT FRANCE
Große Saline Salins-les-Bains und Königliche Saline (royale) Arc-et-Senans in der Region Franche-Comté, 1982
Golf de Porto, Korsika: Kap Girolata, Kap Porto, Calanche und der Naturpark Scandola auf Korsika, 1983
Abbatiale de Saint-Savin sur Gartempe in der Region Poitou-Charentes, 1983
Place Stanislas, Place de la Carrière und Place d'Alliance in Nancy in der Region Lothringen, 1983
Pont du Gard in der Region Languedoc-Roussillon, 1985
Strasbourg – Grande Île in der Region Elsass, 1988

Kathedrale Notre-Dame, ehemalige Abtei Saint-Remi und Palais de Tau, Reims in der Region Champagne-Ardenne, 1991
Paris, Ufer der Seine, 1991
Kathedrale Bourges in der Region Centre Loire, 1992 Frankreich, die königliche Saline Arc et Senans in der Region Franche Comté © M. Joly
Historisches Zentrum Avignon: Papstpalast, Episkopales Zentrum und Brücke "Pont d’Avignon" in der Region Provence, 1995
Canal du Midi in den Regionen Midi-Pyrénées und Languedoc-Roussillon, 1996
Historische Festungsstadt Carcassonne in der Region Midi-Pyrénées, 1997
Pyrenäen: Mont Perdu in der Region Midi-Pyrénées, 1997
Jakobus-Pilgerpfade in Frankreich (Chemins de Saint-Jacques-de-Compostelle), 1998
Historische Stadtzentrum Lyon in der Region Rhône Alpes, 1998
Wachttürme an der Grenze von Belgien und Frankreich, 1999
Weinanbaugebiet Saint-Émilion in der Region Aquitanien, 1999
23 Belfriede, das sind hohe, schlanke Glockentürme aus der Zeit der Gotik, die als Zeichen für die Gewinnung der bürgerlichen Freiheiten entstanden

Loiretal zwischen Sully-sur-Loire und Chalonnes in der Region Centre Loire, 2000 Frankreich, Zisterzienser Abtei Fontenay im Burgund © © ATOUT FRANCE/CRT Bourgogne/Alain Doire
Provins, mittelalterliche Messestadt in der Region Île de France, 2001
Le Havre, von Auguste Perret wiederaufgebaute Stadt, in der Region Normandie, 2005
Bordeaux, Hafen "Port de la Lune", in der Region Aquitanien, 2007
Lagunen Neukaledonien: Vielfalt der Riffs und der verbundenen Ökosysteme, 2008
Festungsanlagen Vauban, 2008
Bischofsstadt Albi in der Region Midi-Pyrénées, 2010
Gipfel, Talkessel und Hänge der Insel La Réunion, 2010
Mediterrane Hirtenlandschaft der Causse und der Cevennen, 2011
Prähistorische Pfahlbauten in den Alpen, 2011
"Châine des Puys", eine Kette von vulkanischen Bergen im französischen Zentralmassiv, 2011
Nîmes: Antike bis zur Gegenwart, 2011
Bergbaubecken von Nord-Pas-de-Calais
Nationapark Mercantour und Naturpark Seealpen, 2013
Chauvet-Höhle in der Archéche, 2014
Weinberge, Häuser und Weinkeller der Champagne, 2015
Markungen und Weinanbaugebiete im Burgund
[nach oben zum Seitenanfang]

UNESCO klassifizierte: Biosphärenreservate

Angesichts der globalen Umweltprobleme und der Folgen menschlicher Eingriffe in den Naturhaushalt hat die UNESCO 1970 das Programm "Der Mensch und die Biosphäre" ins Leben gerufen. Es hat die Aufgabe, auf internationaler Ebene Grundlagen für den Schutz der natürlichen Ressourcen sowie für eine nachhaltige Nutzung der Biosphäre zu erarbeiten bzw. diese zu verbessern. In Frankreich wurde folgende Biosphärenreservate von der UNESCO anerkannt:

Archipel, Guadeloupe in der Karikik
Mer d'Iroise, Bretagne
Fontainebleau Gâtinais, Ile de France
Nordvogesen, Elsass
Commune de Fakarava, Französisch Polynesien im Pazifik
Cevennen, Languedoc-Roussillon
Mont Ventoux, Provence
Luberon, Provence
Camargue, Rhône-Delta
Vallée du Fango, Korsika
[nach oben zum Seitenanfang]